Das Kino International ist eines der bedeutendsten Lichtspielhäuser Berlins. 1963 an der sozialistischen Prachtmeile, der Karl-Marx-Allee, eröffnet, war es zu Zeiten der DDR das Premierenkino schlechthin. Das Gebäude steht als Zeugnis der architektonischen Moderne unter Denkmalschutz. Seit der Wende wird es weiterhin als Premierenkino genutzt, aber auch für Awards, Kongresse und Modenschauen vermietet. Auch finden dort wichtige Partys und Events der Berliner Schwulenszene statt.

Die Webseite für das Kino International haben wir in enger Abstimmung mit dem Chef des Hauses, Christian Winter, entwickelt und mit Lieblingsempire aus Karlsruhe umgesetzt. Die Seite ist dazu da, die Stimmung, Geschichte und Möglichkeiten des Hauses zu präsentieren. Das Kino wird mit formatfüllenden Fotos in Szene gesetzt. Dabei sprechen die Teils historischen wie auch aktuellen Aufnahmen für sich. Informationen werden grafisch passend in der Schriftart Moskau Grotesk gesetzt, die von dem Grafiker Klaus Wittkugel Anfang der 60er Jahre für die Beschilderung des Café Moskau und des Kino Internationals in Berlin-Mitte geschnitten wurde. So wird die Geschichte angemessen in der Gegenwart sichtbar gemacht und die Tradition des Hauses in der Postmoderne fortgesetzt.

Web: www.kino-international.com

Programmierung: Lieblingsempire, Berlin
© 2014

41_kilograd-kino-international-berlin-0.jpg
       
41_kilograd-kino-international-berlin-webseite-4-web.jpg
       
41_kilograd-kino-international-berlin-webseite-1-web.jpg
       
41_kilograd-kino-international-berlin-webseite-2-web.jpg
       
41_kilograd-kino-international-berlin-webseite-3-web.jpg